Stiftung Raduga berichtet: Monatsbericht April 2015

P1110440
image_pdfimage_print

Wenn ich mich zurückerinnere, ist es das erste Mal, dass bereits Ende April die Natur so weit fortgeschritten ist. Nicht nur, dass die Büsche bereits mit grünen Blättern bedeckt sind, nein, sogar die Birke, ein Baum, der immer etwas später dran ist als die anderen, hat bereits die ersten kleinen grünen Blättchen hervorgebracht. Auf dem Land spürt man auch schon die grössere Menge Sauerstoff, welche uns die grüne Pracht nun liefert!

Unser Landwirtschaftsprojekt ist zwar kein Projekt unter dem Dach von RADUGA, jedoch beinhaltet es als Grundidee ebenfalls die Hilfe zur Selbsthilfe für die ländlichen Bevölkerung. Eines der grossen Probleme weltweit ist ja die sogenannte Landflucht. Die Menschen zieht es in die Stadt, wo sie das „Glück“ zu finden hoffen. Die Realität sieht dabei dann oft so aus, dass diese Menschen als billige Arbeitskraft benutzt werden, und dies ohne rechtlichen Schutz.

weiter bei der Raduga Stiftung >>>>