SPIEF 2017 in Zahlen: Das Forum wird immer größer und teurer

Foto: Kremlin.ru

Die Kosten für das Petersburger Wirtschaftsforum sind den letzten drei Jahren um 70 Prozent angestiegen. Gleichzeitig stieg der Beitrag für eine Teilnahme am Forum um ein Viertel an. Das und einige andere Zahlen zum SPIEF.

Am diesjährigen Forum standen 108 Veranstaltungen auf dem Programm, an denen 62 Partnerunternehmen beteiligt waren. Die Zahl der Veranstaltungen ging im Vergleich zum Vorjahr um das dreifache zurück, während sie davor im Zeitraum 2012 bis 2016 von 70 auf 300 angestiegen war.

Insgesamt nahmen 12.000 Personen am Forum teil, davon 650 Leiter russischer und 230 Chefs ausländischer Unternehmer, 39 Minister aus 26 Ländern, sowie 2486 Medienschaffende. Die Teilnehmerzahl ist in etwa gleich hoch wie im Vorjahr. Davor hatte sie zwischen 2012 und 2016 von mehr als 5.000 auf 12.000 zugenommen.

Die Summen der unterzeichneten Abkommen in den früheren Foren. 2012: 6.357 Milliarden, 2013: 169.041 Milliarden, 2014: 7.081 Milliarden, 2015: 5.174 Milliarden, 2016: 18.472 Milliarden. Der Gesamtwert der beim diesjährigen Forum unterzeichneten Verträge ist noch nicht bekannt.

[Eugen von Arb/SP Herold]