Russland, Türkei und Iran vermitteln Waffenruhe in Syrien

Foto: Ken and Nyetta CC BY 2.0 via Flickr

Delegationen aus Russland, der Türkei und dem Iran haben sich am Montag in der kasachischen Hauptstadt Astana an der ersten gemeinsamen Sitzung für die Aufrechterhaltung des Waffenstillstands in Syrien beteiligt.

Der stellvertretende Leiter der Operativen Abteilung des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Generalmajor Stanislaw Gadzhimagomedow, sagte nach der Sitzung, die Delegationen hätten ihre Bereitschaft zugesagt, die Zusammenarbeit für eine vollständige Einhaltung des Waffenstillstands in Syrien fortzusetzen.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte am gleichen Tag, das Hauptthema der Sitzung in Astana sei die Aufsicht über den Waffenstillstand in Syrien gewesen. Die Delegationen wollten außerdem politische Verhandlungen zwischen der syrischen Regierung und den Oppositionen über umfassende Themen vorantreiben, unter anderem über eine neue syrische Verfassung, so Lawrow weiter.

China Radio International.CRI