Russische Staatsduma hat Amnestie beschlossen

Фракция_ЕР_В_Зале_Пленарных_Заседаний_ГД
image_pdfimage_print

Die russische Staatsduma hat in zweiter und dritter Lesung die Amnestie, anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg verkündet.

Für die Amnestie stimmten 442 Abgeordnete. Sie tritt in Kraft am Tage ihrer Veröffentlichung in den Medien und wird im Verlaufe von sechs Monaten gelten.

Unter die Amnestie fallen Ersttäter mit geringen oder mittelschweren Straftaten, die Verdienste um den Staat haben. Außerdem sind von der Amnestie Minderjährige betroffen, Frauen mit minderjährigen oder behinderten Kindern, alleinerziehende Väter, Schwangere, Invaliden der Gruppe I und II, Männer über 55 und Frauen über 50 Jahre, sowie Krebskranke im 3. Und 4. Stadium.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>