Kosaken auf die Krim? [Video]

Die ehemaligen Reiterkrieger bieten der russischen Armee Hilfe an - ob sie vor Ort die Richtigen sind, ist fraglich

image_pdfimage_print

Mehrere russische Kosakenverbände haben der dortigen Regierung angeboten, auf der Krim den russischen Soldaten „auszuhelfen“.

Ob diese Beteiligung von Paramilitärs gut wäre, ist angesichts der angespannten Lage dort fraglich. Auch das kosakische Auftreten als Hilfspolizei in Sotschi deutet eher in die entgegengesetzte Richtung. Sie zeigen auch eine andere Seite der Kosakenbewegung als die in Mitteleuropa bekannten Chöre und Schwertvorführung: Die Kosaken als nationalpatriotische Bewegung.