Frankreich: Ein „Putinversteher“ als nächster Präsident?

Foto: premier.gov.ru CC BY 4.0Foto: premier.gov.ru CC BY 4.0
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – François Fillon geht als Favorit in die Stichwahl für den Präsidentschaftskandidaten der Rechten. Er will die EU-Sanktionen gegen Russland beenden.

Kommt aus Frankreich die nächste politische Wende? „Der Wunsch nach einem Wechsel ist groß“, sagt man im Lager von François Fillon. Am Sonntag wird der Präsidentschaftskandidat der Rechten und des Zentrums bestimmt. Fillon ist nach seinem deutlichen Sieg in der ersten Runde klarer Favorit gegenüber seinem Rivalen Juppé. Ganz Frankreich scheint sich darüber hinaus darin einig, dass der Wahlsieger am Sonntag auch der nächste Präsident sein wird – außer dem Front National und der Linken links von den regierenden Sozialdemokraten.

Der Sprecher von Jean-Luc Mélenchon, dem Vorsitzenden des Parti de Gauche, rät zur Vorsicht. Die Wähler könnten die politischen Szenarien, die von Umfrageinstituten und Medien angeheizt werden, widerlegen. Die kommende Präsidentenwahl sei für Überraschungen gut, so Alexis Corbière. Dass Alain Juppé überhaupt Siegeschancen eingeräumt wurden, sei ein reines Medienphänomen gewesen, „heiße Luft“ oder „Medienhelium“, wie es Corbière nennt.

weiter bei Telepolis >>>