Fischverarbeitung in Kaliningrad nimmt Fahrt auf

Foto: Wikioedia/RI CC BY-SA 3.0Foto: Wikioedia/RI CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Im kleinen Ort Wsmore im Südwesten des Kaliningrader Gebietes, macht der Bau eines neuen Komplexes für die Fischverarbeitung Fortschritte.

Der Bau begann schon vor einigen Monaten, im Juni 2015, auf dem Gelände der ehemaligen Kolchose „Für die Heimat“. Der neue Komplex wird sich mit der Annahme und Einfrostung von Fisch in einem Tiefkühllager beschäftigen. Gegenwärtig werden die Bau- und Montagearbeiten beendet. Im Januar soll der Produktionsbetrieb aufgenommen werden.

Der neue Komplex hat weittragende Pläne. Mit vollständiger Kapazität soll die gesamte Fischverarbeitung im Kaliningrader Gebiet auf völlig neue Füße gestellt werden – sowohl zur Lagerung wie auch zur Weiterverarbeitung. Dies wird dann auch wesentliche Auswirkungen auf die Firmen im Kaliningrader Gebiet haben, die Fischkonserven produzieren.

Nach Worten des Leiters des Komplexes wird mit Inbetriebnahme dieses Komplexes die Kette Schiff – Verarbeitung – Verbraucher wesentlich verkürzt, Verluste verringert und die Qualität der angebotenen Produkte erhöht. Das wichtigste aber ist, dass es zukünftig nicht mehr zu Angebotslücken in den Supermärkten kommen wird, da die Lagerhaltung nun geklärt ist.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>