Donbass: Ein Tag an der Front [Video]

Bildschirmfoto 2015-11-22 um 20.05.14
image_pdfimage_print

Vergessen und verlassen von der Weltöffentlichkeit erlebt der Donbass momentan Tage irgendwo zwischen Post-Apokalypse und mühevoller Nachkriegs-Normalität.

Mit einem Hilfskonvoi, der von den Spendengeldern der von zwei Abgeordneten der Linkspartei initiierten Spendenaktion finanziert wurde, waren die russland.RU-Redakteure Hanns-Martin Wietek und Hartmut Hübner in Gorlowka und Donezk im Gebiet der Rebellen. In Begleitung zweier Repräsentanten begaben sie sich an ihrem letzten Donbass-Tag an die Front und besuchten unter anderem den Flughafen von Donezk, Menschen in Ruinen und menschenleere Wohngebiete, Wohngebäude zerschossen von ukrainischer Artillerie und verwilderte Hunde, die sich dennoch nach menschlicher Wärme und Zuneigung sehnen. Ein beeindruckendes Filmdokument von einem vergessenen Krieg – leider mit unfreiwilligem Beweis, dass im Donbass nach wie vor geschossen und gekämpft wird.  Von der Seite der Front, die man im deutschsprachigen Raum sonst ungern und wenn, dann lieber verzerrt zeigt – wir waren selber da.