Domodedovo wieder im Fadenkreuz

Foto: Commons wikimedia CC BY-SA 2.0/Alan WilsonFoto: Commons wikimedia CC BY-SA 2.0/Alan Wilson
image_pdfimage_print

Domodedovo kommt nicht zur Ruhe. Am Montag wurde bekannt, dass gegen drei frühere Manager des größten Moskauer Flughafens ein Strafverfahren im Zusammenhang mit einem Terroranschlag Anfang 2011 eingeleitet wurde. Ein Selbstmordattentäter aus dem Kaukasus hatte damals im Flughafenterminal 36 Menschen mit in den Tod gerissen.

Ein Sprecher der Untersuchungsbehörde sagte außerdem: „Teil des Strafverfahrens ist die Überprüfung von Informationen, wonach Dmitrij Kamenschtschik und Valeri Kogan zu den wirklichen Eigentümern des Flughafens gehören.“

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>