Wirtschaftsclub ruft zu Nominierungen auf

bismark-karin-von_Foto_pedersenandpartners_com

Vor dem Hintergrund des anhaltend schwierigen deutsch-russischen Verhältnisses setzt der Wirtschaftsclub Russland (WCR) auf den Ausbau der Beziehungen im gesamten eurasischen Raum.

Das unterstreicht die Ausschreibung des „Zukunftspreises Mittelstand Neue Seidenstraße“, für den der WCR jetzt die Informations- und Nominierungsplattform www.business-international.org geschaffen hat.

Den Preis, der erstmalig am 4. Dezember 2015 im Berliner Schloss Charlottenburg vergeben wird, hatte die WCR-Vorstandsvorsitzende Karin v. Bismarck bei der 5-Jahres-Feier des Vereins Ende Januar in Moskau vorgestellt.
Zur Teilnahme aufgefordert sind Unternehmer und Unternehmen, die sich zwischen Europa und Asien, aber eben auch in Russland verdient machen und neue Wege beschreiten.

Zu den Zielen des Wettbewerbs, so Bismarck, gehören die nachhaltige Förderung einer Kultur der Selbstständigkeit sowie Respekt, Achtung und Anerkennung unternehmerischer Tugenden wie Verantwortung, Fleiß und Erfindungsreichtum. Dabei diene der Begriff „Neue Seidenstraße“ als Symbol von internationaler Zusammenarbeit und Kooperation, als Brücke zwischen Asien und Europa, zwischen Europäischer Union und Eurasischer Wirtschaftsunion.

weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>>>>>>>>