Weltsicherheitsrat: Russland böser Blockierer? [Video]

image_pdfimage_print

Russlands Verhalten im Weltsicherheitsrat steht nach mehreren Vetos zu Themen wie Syrien und Nordkorea in harter Kritik durch westliche Regierungen und Medien.

Ein Hauptvorwurf ist, man würde per Veto eigene politische Interessen durchsetzen. Julia Dudnik zeigt im Rahmen unserer Reihe Russland.direct, dass eine solche Interessensvertretung im Sicherheitsrat per Veto gar nicht so außergewöhnlich ist – und ausgerechnet von der westlichen Großmacht USA nach Russland am häufigsten angewendet wird. Auch erklärt sie die Hintergründe der aktuellen russischen Haltung, die aus schlechter Erfahrung mit einem andersartigen Verhalten zum Bürgerkrieg in Libyen resultiert. Julia ist bei diesem Thema auch vom Fach – studiert sie doch auswärtige Beziehungen an der Moskauer Lomonossow. Videos zu News, Hintergründen und Interviews mit ihr gibt es direkt aus Moskau jeden Sonntag unter dem Motto Russland.direct – http://www.russland.direct