Unstimmigkeiten zwischen „Danone“ und dem russischen Landwirtschaftsministerium

Zwischen der französischen Firma „Danone“, welche in Russland Milchprodukte für den einheimischen russischen Markt produziert und dem russischen Landwirtschaftsministerium ist es zu Fragen der Qualität und des Markenschutzes zu Meinungsverschiedenheiten gekommen.

Die geschäftsführende Direktorin der Milchverarbeiter Ludmilla Manitzkaja erklärte:

„Es ist durchaus möglich, dass die Firma „Danone“ qualitativ gute Erzeugnisse herstellt. Nur die Firma lässt ihre Aufträge durch andere Firmen produzieren, welche die Erzeugnisse unter der Bezeichnung „Danone“ fälschen.

„Es gab bereits mehrmals Qualitätsbeanstandungen zu den Produkten von „Danone“. Jetzt werden die Produktionsstätten kontrolliert und dann werden wir sehen, wer sich bei wem entschuldigen muss“ – so Ludmilla Manizkaja weiter.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>