Ukraine: Darth Vader kämpft um Präsidentenwahl-Zulassung [mit Video]

Nominiert von der Internet-Partei der Ukraine am Sonntag - heute Abend läuft Vaders Ultimatum für eine Zulassung zur Wahl ab

Auch die dunkle Seite der Macht kandidiert bei den kommenden ukrainischen Präsidentenwahlen um das höchste Staatsamt. Nein, gemeint ist nicht der „Rechte Sektor“ oder die Nationalistenpartei „Swoboda“ sondern die Internet Partia Ukraina (IPU) mit ihrem Kandidaten Darth Vader.

Nein, das ist kein Witz oder Aprilscherz sondern Realität, die am Sonntag verkündet wurde. Hier sehen wir das offizielle Nominierungsvideo von der Webseite der Partei, das wir, ehrlich gesagt, vor lauter Krim-Berichten verschwitzt haben:

Auftritt des Präsidentschaftskandidaten Vader bei etwa 2:30 Minuten. Dafür können wir auch über die Entwicklung seitdem berichten, die in den anderen deutschsprachigen Medien, die über das Thema vorschnell Artikel gemacht haben, fehlt. Genau wie der gescheiterte Mordanschlag auf Kandidat Vader durch einen Aktivisten des „Rechten Sektors“ auf der Nominierungsversammlung, zu sehen im Originalvideo (2:38). Nach eigenen Worten will Darth die dunklen Kräfte seiner imperialen Flotte zur Verfügung stellen, um die territoriale Integrität der Rest-Ukraine zu erhalten. Keine guten Zeiten also für „kleine, grüne Männchen“, die ungefragt in russischsprachigen Gebieten auftauchen. Übrigens: Natürlich hört sich die Stimme von Darth Vader in der osteuropäischen Synchronisationsvariante anders an. Die ordnungsgemäße Nominierung durch den Parteitag ist bei 5:10 Minuten dokumentiert.

Ultimatum zur Wahlzulassung

Nominiert  ist er von der IPU damit bereits, nun kämpft er für seine Wahlzulassung. Im Falle einer Verweigerung drohte er bereits für den morgigen Donnerstag mit einem Angriff seiner imperialen Sturmtruppen auf Kiew. Das könnte die erste Bewährungsprobe für die kampferfahrenen Mitglieder der neuen ukrainischen Nationalgarde werden, die ja bekanntermaßen als vormalige Rechte-Sektor-Aktivisten über umfangreiche Kenntnisse im Straßenkampf verfügen. Vaders Ultimatum zur Anerkennung als Kandidat läuft heute um 19 Uhr Ortszeit ab. Im Bereich Kiew gibt es unbestätigten Meldungen zufolge bereits Zusammenrottungen weiß kostümierter imperialer Sturmtruppen-Soldaten, die mit LKWs ohne Nummernschilder kreisförmig um die ukrainische Hauptstadt verteilt wurden. Wir hoffen inständig, die Wahlkommission hat ein Einsehen und registriert Vaders ordnungsgemäße Kandidatur.

Eine Flagge hat die UIP übrigens auch, die zwar eher als abstrakt bezeichnet werden dürfte, aber durchaus Verwandtschaft zu Symbolen anderer ukrainischer Parteien hat:

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 17.31.58

Zu klären wäre bei Vaders Erfolg noch, ob US-amerikanische Markenrechte durch den Rufnamen des Staatsoberhauptes eines anderen Landes gebrochen werden können, sowie, ob sich der Rest Europas nach Vaders Machtübernahme freiwillig unterwirft oder erst mühsam von der dann übergelaufenen Ukrainischen Nationalgarde erobert werden muss. Sympathisanten aus Russland, die dann freiwillig Vaders Machtbereich beitreten möchten, haben sich auf der Homepage der IPU schon gemeldet.

Wer das alles nicht glaubt, hier der Link zur offiziellen Homepage der Ukrainischen Internet-Partei.