Triumph & Tragödie am russischen Sportwochenende [mit Fotogalerie]

bildschirmfoto-2016-11-07-um-19-02-43
image_pdfimage_print

Wie nah im Sport oft Triumph und Tragödie beieinander liegen, zeigten am vergangenen Sportwochenende vor allem die russischen Eiskunstlauf-Damen. Aber auch vom Turnen gibt es neues.

Eiskunstlauf: Drama um Lipnizkaja beim Rostelekom-Cup in Moskau

Nach dem Kurzprogramm beim Rostelecom-Cup in Moskau an diesem Wochenende lagen Anna Pogorilaja, Elena Radionowa und Julia Lipnizkaja, alle drei mit Heimvorteil, vor der gesamten internationalen Top-Konkurrenz in Führung. Vor allem für Julia Lipnizkaja, seit Sotschi der russische Publikumsliebling Nummer eins im Sport, aber zuletzt von einer Pechsträhne verfolgt, wäre dieser Erfolg sehr wichtig gewesen. Aber ausgerechnet sie verletzte sich vor der Kür am Bein und konnte sie nur nach einer Unterbrechung und mit sichtbarer Mühe überhaupt zu Ende bringen. Tränen standen daraufhin nicht nur ihr in den Augen, sondern auch zahlreichen Fans der Verkörperung der traumhaften Eisprinzessin im Saal und an den Bildschirmen. Russland ist ein erneutes Mal geschockt – im Guten wie im Schlechten reißt niemand im Eiskunstlauf eine ganze Nation so emotional mit wie Lipnizkaja.

Am Ende siegte Pogorilaja vor Radionowa – die Dominanz der Russinnen bei den Damen blieb erhalten, aber überschwängliche Freunde wollte nicht aufkommen. Bei den Sportpaaren gab es Silber und Bronze für Russland hinter dem deutschen Paar Sawtschenko/Massot, im Eistanz siegte das Moskauer Paar Bobrowa/Solowjow. In unserer Galerie eine bunte Mischung von Fotos aus dem Wettkampf ebenso wie von den Trainings und ein paar interessante Details vom Rande aus Moskau.

Turnen: Rang drei für russisches Duo in der Schweiz – Melnikowa als Nachwuch-Model

Das Duo Angelina Melnikowa – Nikita Ignatjew vertrat derweil Russland beim Swiss Cup in Zürich. Ganz zufrieden waren beide mit ihrem dritten Rang hinter der Ukraine und Deutschland wahrscheinlich nicht. Angelina, noch vor ein paar Jahren ein dürres, unscheinbares kleines Mädchen, stahl jedoch von Ausdruck und Fotogenität ihren Konkurrentinnen klar die Show. Wenn man sich auf ihrem Instagram-Account umschaut, wähnt man sich manchmal mehr bei einem Nachwuchs-Model als bei einer Turnerin. Wie gut, dass unser Turn-Spezialfotograf seine Kamera zur Hand hatte.

Fotos: Eiskunstlauf (c) Michail Scharow / russland.RU, Turnen: (c) Stefan Wurzer