Top5: Horror-Orte in Sankt Petersburg [Video]

Bildschirmfoto 2015-10-28 um 18.09.50
image_pdfimage_print

Wer kennt in Sankt Petersburg den Kanal der Selbstmörder, die Rotunde der Freimaurer oder die Sphinxen des Hexenmeisters?

Unsere Anna Smirnowa natürlich, die uns von der Newa regelmäßig interessante Filme schickt. Auch Halloween wird von den jüngeren Leuten in Sankt Petersburg inzwischen gefeiert – ob das die orthodoxe Kirche nun gerne sieht oder nicht.  Und so hat sie sich einmal zu Halloween an die gruseligsten Plätze ihrer Stadt begeben. Neben alten Sagen rund um den Ehernen Reiter bringt sie uns auch Wissenswertes, wo sich einst Rasputin herum getrieben haben soll, wo man eingelegte Embryos und Liebhaberköpfe bestaunen kann oder wo es sich bitter rächte, dass man die Überreste einer heidnischen Opferstätte achtlos beseitigte.