Top5: Horror-Orte in Sankt Petersburg [Video]

Wer kennt in Sankt Petersburg den Kanal der Selbstmörder, die Rotunde der Freimaurer oder die Sphinxen des Hexenmeisters?

Unsere Anna Smirnowa natürlich, die uns von der Newa regelmäßig interessante Filme schickt. Auch Halloween wird von den jüngeren Leuten in Sankt Petersburg inzwischen gefeiert – ob das die orthodoxe Kirche nun gerne sieht oder nicht.  Und so hat sie sich einmal zu Halloween an die gruseligsten Plätze ihrer Stadt begeben. Neben alten Sagen rund um den Ehernen Reiter bringt sie uns auch Wissenswertes, wo sich einst Rasputin herum getrieben haben soll, wo man eingelegte Embryos und Liebhaberköpfe bestaunen kann oder wo es sich bitter rächte, dass man die Überreste einer heidnischen Opferstätte achtlos beseitigte.

Über den Autor

Anna Smirnowa
Ich lebe in Sankt Petersburg und bin für russland.TV in meiner Heimatstadt unterwegs – vor und hinter der Kamera, mit Themen mitten aus dem Petersburger Leben, mit aktuellen News von dort und allgemein aus Russland – oder auch einmal auf Reisen im Norden unseres Landes. Von meiner Ausbildung her bin ich studierte Germanistin, jetzt hauptberufliche Journalistin und bin glücklich meine Heimatstadt mit ihrer jungen Szene, ihrer Kultur und vielen Hintergründen den Deutschen näher bringen zu dürfen. Meine eigene Reihe bei russland.TV heißt Petersburg.life und zeigt Mittwochs meine Stadt aus der Sicht einer Einheimischen und weitere interessante Fakten aus russland. Daneben verwalte ich unseren Channel bei Instagram mit vielen schönen Fotos aus Russland sowie backstage von uns.