Theaterskandal in Nowosibirsk weitet sich aus

Taken by Beatrice Murch (blmurch)
image_pdfimage_print

Seit November 2014 beginnt sich ein Theaterskandal in Nowosibirsk zu einem handfesten föderalen Skandal auszuwachsen. Eine neuinterpretierte Variante des „Tannhäuser“ von Richard Wagner, wo Christus sich mit allzu freizügigen Damen umgibt, ruft den Unmut der Russisch-Orthodoxen Kirche hervor.

Nach vielen Querelen, Korrekturen am Theaterstück, Demonstrationen in der Stadt, einem Gerichtsverfahren setzte nun der föderale Kulturminister Wladimir Medinsko einen Schlusspunkt mit der  Entlassung des Theaterdirektors und der Einsetzung eines neuen Theaterdirektors aus St. Petersburg.

Jetzt hat der „Kinoverband“ begonnen eine Unterschriftensammlung zu starten, um vom russischen Präsidenten Putin die Entlassung des Kulturministers und die Wiedereinstellung des Theaterdirektors zu fordern.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>