Sportgymnastik: Goldrausch der Averina-Zwillinge

image_pdfimage_print

[von Roland Bathon] Alle Einzelmedaillen bei der aktuellen Sportgymnastik-WM in Pesaro/Italien gingen zwar nicht an die Gleiche – aber an das gleiche Geschwisterpaar: Dina und Arina Averina.

Nachdem bereits an den ersten Wettkampftagen Dina und Arina jeweils eine Goldmedaille an den ersten beiden Handgeräten errangen, ging es im gleichen Stil weiter – und jede der beiden Schwestern kletterte gestern zum zweiten Mal ganz oben auf das Siegertreppchen: Dina gewann Gold mit den Keulen, Arina mit dem Band.

So wurde es richtig spannend, wer von den beiden wohl das Mehrkampf-Gold, die Königsdisziplin gewinnen würde. Das gelang am Ende Dina vor ihrer Schwester, Dritte wurde die Israelin Linoy Ashram. Somit gelang es den Russinnen voll und ganz ihre große Tradition im Bereich der Sportgymnastik fortzusetzen, nur dass nach den Wundergymnastinnen Jewgenia Kanajewa und Jana Kudrjawzewa, die stets alle Goldmedaillen alleine abstaubten diese nun halbe-halbe zwischen Zwillingsschwestern geteilt werden.

Als abschließender Wettkampf folgen morgen in Pesaro die Gruppenwettkämpfe. russland.NEWS wird davon berichten, unser Fotograf Ulrich Faßbender ist für uns vor Ort.

Fotos: (c) Ulrich Faßbender / russland.NEWS