Russlands Turner & Gymnastinnen zufrieden mit Rio [mit Videos]

mamun
image_pdfimage_print

[von Roland Bathon] Russland konnte bei den nun zu Ende gegangenen Olympischen Spielen in Rio nicht nur seine Dominanz bei der Rhythmischen Sportgymnastik behaupten, sondern sich auch bei Turnen als Teil der Weltspitze zurück melden.

Drei Gold – fünf Silber – drei Bronze für Russland

Drei Goldmedaillen – im Einzel und der Gruppe Sportgymnastik sowie für Aliya Mustafina am Stufenbarren, fünf silberne und drei bronzene sind eine Bilanz des russischen Teams, das die hohen Erwartungen der russischen Turnfans zufrieden stellt. Vor allem, da zwei der Silbermedaillen aus den Teamwettkämpfen bei Turnrn stammen und zeigen, welch hohen Stand das russische Turnen wieder erreicht hat.

Überraschung bei der Sportgymnastik

Dabei gab es durchaus Überraschungen. So siegte bei den Gymnastinnen nicht die sonst bei jeden Weltcup dominante  Moskauerin Jana Kudrjawzewa. Kleine Fehler reichten aus, damit ihre ewige Rivalin (und häufig zweite) Mannschaftskameradin Margarita Mamun an ihr vorbei zog und dieses Mal Gold für sich sicherte. Hart kämpfen musste auch die russische Gymnastik-Gruppe. Zweite nach dem Spanierinnen nach der Qualifikation fielen sie vorübergehend auf Platz 3 zurück, schafften es dann aber noch mit einer grandiosen Vorführung mit Reifen und Keulen.

Mustafina bleibt an der Turnspitze

Bereits zuvor hatte der Medaillenregen bei den Turnern stattgefunden. Erfreulich sind hier auch die beiden Medaillen von Denis Abliazin an den Ringen und beim Sprung, da die russischen Männer in den letzten Jahren nicht immer so erfolgreich waren. Ihren Superstar-Status in Russland verteidigt hat – ebenso wie ihre bereits in London 2012 gewonnene Goldmedaille am Stufenbarren und ihre dortige Bronzemedaille im Mehrkampf.

Dominanz des US-Teams nicht gebrochen

Ein kleiner Wermuthstropfen war bei den Turnerinnen sicherlich, dass es dem starken russischen Team nicht gelang, die Dominanz der US-Amerikanerinnen zu durchbrechen, die wie in London mit weitem Abstand Team-Gold holten, während sich die Russinnen nur knapp gegen den dritten Rivalen im Bunde aus China durchsetzten. Auch im Trampolinturnen konnten die angetretenen Russen kein Edelmetall erringen

Olympiasieger im russland.TV-Video

Über alle russischen Olympiasieger im Turnbereich haben wir bei unserem Web-TV bereits Videos gemacht. Hier unsere aktuellste Produktion über Margarita Mamun von 2016 …

… ein Video über Alia Mustafina von 2014 …

… und natürlich ein Beitrag über Ruslands Sportgymnastik-Gruppe

Foto: Margarita Mamun, Olympiasiegerin der Rhythmischen Sportgymnastik 2016 in Rio, (c) Federation International de Gymnastique

Über den Autor

Roland Bathon
Geboren 1970 in Franken und dort seitdem wohnhaft, aber regelmäßig in Russland und mit familiären Banden dorthin. Zum Thema Russland bin ich ursprünglich über meine allgemeine Osteuropa- und Reiseleidenschaft in den 90er Jahren gekommen und habe in den folgenden Jahrzehnten das Land ausgiebig individual kennengelernt. Später habe ich auch mehrere Bücher über Russlandreisen und andere Russlandthemen mit verfasst, bis es mich Mitte des letzten Jahrzehnts mehr und mehr in die Richtung Film, vor allem den Schnitt verschlagen hat. Bei russland.RU seit 2007 zuständig zunächst für den Aufbau und bis heute die inhaltliche Schwerpunktsetzung von russland.TV. Bei Eigenproduktionen meist zuständig für den Schnitt und eine Art Schaltzentrale für viele wichtige Mitarbeiter und Kontakte.