Russland´s Burgerkrieg geht weiter [Video]

Weiter Probleme für McDonald´s Konzern - russen glauben an politische und qualitative Gründe

image_pdfimage_print

Die Auseinandersetzungen zwischen den russischen Behörden und dem McDonald´s-Konzern gehen weiter.

Gerade hat der Burgerbrater in der russischen Stadt Rjasan einen Prozess gehen ein Bußgeld verloren, das in Folge der landesweiten scharfen Fastfood-Spezialkontrollen verhängt wurde. Den Russen ist dabei schon bewusst, dass die vermehrten Kontrollen einen politischen Hintergrund haben, wie eine Umfrage beweist. Jedoch genießt auch die Qualität der Produkte von Mc Donald´s im Land kein hohen Ansehen und in der Tat würde es eine große Mehrheit der Bevölkerung sogar begrüßen, wenn die Filialen des US-Konzerns im Land vorübergehend dicht machen müssten.

 
 

Über den Autor

Anna Nikonova
1993 geboren mit russischen Wurzeln, aber in Deutschland aufgewachsen. Ich lebe seit der Geburt in München, halte mich aber regelmäßig in Moskau auf, wohin nach wie vor viele verwandtschaftliche Bande bestehen und welches für mich ebenso Heimat bedeutet. Ich fühle mich als Russin und mit dem Land sehr verbunden, möchte mit meiner Arbeit bei russland.TV aber auch etwas für die deutsch-russische Verständigung tun. Aktuell befinde ich mich noch in schulischer Ausbildung, aber die Medienwelt und der Journalismus sollen meine Zukunft sein. Seit 2014 bin ich bei russland.TV Moderatorin der „News mit Anna“.