Russland will Beweise für einen ukrainischen Militärjet in der Nähe von MH17 haben

[Florian Rötzer] Nachdem MH17-Chefermittler Westerbeke in einem Spiegel-Interview einen Abschuss aus der Luft nicht ausgeschlossen hatte, legt das russische Verteidigungsministerium nach

In einem Gespräch mit dem Spiegel erklärte der niederländische Staatsanwalt Fred Westerbeke, der die internationalen Ermittlungen zum Absturz von MH17 leitet, man habe bislang nicht genügend Material von den USA und anderen Ländern erhalten, um „irgendwelche Schlussfolgerungen“ über die Verantwortlichen ziehen zu können. Man würde weiterhin mehrere Szenarien in Betracht ziehen.

 weiter bei telepolis >>>