Russland lehnt US-Kritik über Intervention in US-Präsidentschaftswahl ab

Foto: Jedimentat44 CC BY 2.0 via FlickrFoto: Jedimentat44 CC BY 2.0 via Flickr
image_pdfimage_print

Russland hat die Vorwürfe der USA über eine Einmischung in die US-Präsidentschaftswahl zurückgewiesen.

Der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow erklärte am Montag, der vom US-Geheimdienst veröffentlichte Bericht, wonach Russland durch Cyber-Angriffe bei der US-Präsidentschaftswahl interveniert habe, entbehre jeglicher Basis. Keine russischen Beamten oder Behörden seien an der Attacke beteiligt gewesen.

Das US-Heimatschutzministerium hatte im Oktober 2016 gemeinsam mit dem Büro des Direktors des nationalen Nachrichtendienstes bekannt gegeben, Russland habe Hacker für den Angriff beauftragt, ihnen geholfen und anschließend negative Informationen über Hillary Clinton und die demokratische Partei an die Webseite Wikileaks weitergeleitet.

China Radio International.CRI