Russische Zentralbank veröffentlicht Übersicht zum Bankensektor

image_pdfimage_print

In regelmäßigen Abständen veröffentlich die russische Zentralbank eine Zusammenfassung der Situation auf dem russischen Finanz- und Bankensektor.

In der neuesten Ausgabe der Übersicht informiert die Zentralbank, dass der Anteil der Valutakonten bei den russischen Banken weiterhin rückläufig ist. Von 21 Prozent im Monat März ist der Anteil im Juni auf 18,9 Prozent gesunken.

Im ersten Quartal 2014 hoben die Kunden von russischen Banken 394 Mrd. Rubel (8,4 Mrd. Euro) ab. Aber im zweiten Quartal begannen die Kundeneinlagen wieder zu wachsen und es kehrten 319 Mrd. Rubel (6,8 Mrd. Euro) auf die Konten zurück.

Negativ ist der Fakt, dass Verbraucherkredite nicht pünktlich bedient werden. In den ersten sechs Monaten wuchs die Anzahl derjenigen, die ihren Kredit nicht pünktlich zurückzahlten um 28,4 Prozent (12 Mrd. Euro).

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>