Russische Frauen | Innen- und Außenansichten

image_pdfimage_print

Als Mann fallen Ihnen beim Stichwort „Russinnen“ Heiratsanzeigen ein? Sie denken Russinnen sind schön, sparsam, genügsam und sehr blond?  Oder Sie erinnern sich an die sowjetische Propaganda und denken alle Russinnen fahren Traktor?

Als Frau halten Sie Russinnen für emanzipierter als westliche Frauen? Oder Umgekehrt für Heimchen am Herd? Im besten Falle noch für eine Sexbombe?

Dann sollte Sie dieses Buch lesen! Hier wird mit Klischees aufgeräumt.

Über dieses Buch: Nichts ist ärgerlicher als in einem Gastland gegen ständige Vorurteile anzukämpfen und über kaum ein anderes Thema gibt es mehr falsche Bilder als über Russinnen!

Dieses Buch möchte mit den gängigen Klischees aufräumen und ein reales Bild der modernen russischen Frau vermitteln.

Von dem Bild der Frau in der russischen Literatur, über Folklore bis hin zur modernen Geschäftsfrau, Wissenschaftlerin, Geliebten und Mutter versucht dieses Werk mit Vorurteilen aufzuräumen und eine Brücke zur Realität zu schlagen.

Über dieses Buch: Alle Russinnen heißen Natascha und sind via Internet leicht zu haben. Nein, nein, sie tragen dicke Kopftücher, haben Goldzähne, heißen Babuschka und kommen als KGB Offiziere zur Welt. Über keine anderen Frauen gibt es so widersprüchliche wie falsche Vorstellungen wie über russische.

Dieses Buch räumt mit ewigen Klischees auf und verfolgt das Bild der russischen Frau in der Religion, klassischen russischen Literatur bis hin zur kommunistischen Zeit und im modernen Russland. Warum ist eine russische Geschäftsfrau erfolgreich, eine Oligarchengattin unglücklich, eine Familienmutter berufstätig (und sie alle ihr letztes Geld für schöne Kleider ausgeben würden und ihre Weiblichkeit höher als Unabhängigkeit schätzen) – dieses Werk ist ein ehrliches und lebendiges Porträt der Russin von heute.
Russische Frauen: Innen- und Außenansichten hier kaufen >>>