Putin kondoliert Obama

Foto: TV-Screenshot
image_pdfimage_print

Russlands Präsident Wladimir Putin hat seinem US-Amerikanischen Amtskollegen Barack Obama anlässlich eines Brandes in Kalifornien sein Beileid ausgesprochen. In der Küstenstadt am Ufer der San Francisco Bay war am Freitagabend Ortszeit ein verheerender Brand bei einer Techno-Party ausgebrochen, bei der bisher über 30 Menschen ums Leben kamen.

In einem Telegramm drückte Wladimir Putin den Verwandten sein tiefempfundenes Beileid aus und wünschte den Verletzten eine baldige Besserung, heißt es aus dem Kreml.

Wie die örtliche Feuerwehr mitteilte, befanden sich fast 100 Menschen in dem Raum auf der zweiten Etage eines Lagerhauses, in dem die illegale Party stattfand. Die Zahl der Toten könnte sich allerdings noch erhöhen, da erst ein Fünftel des Gebäudes abgesucht werden konnte, wie die Ermittler auf einer Pressekonferenz mitteilten.

Über den Autor

Michael Barth
1961 in Nürnberg geboren und von da aus ab 1979 die große weite Welt erkundet. Die Wege führten anfangs nach Klein- und Mittelasien und waren stets das Ziel. Immer mit im Gepäck, der sehnsüchtige Blick auf die schier unerreichbare UdSSR. Dann fiel der eiserne Vorhang, die Pfade führten nach Nordosten. Durch einen glücklichen Umstand tat sich letztendlich Russland auf. Der berufliche Werdegang verlief zunächst sehr unjournalistisch. Ständig auf der Suche nach neuen Aufgaben und Herausforderungen war nach der Ausbildung zum Kirchenmaler vom Krematoriumsarbeiter bis zum R’n’R Caterer so ziemlich alles dabei, was Abenteuer und Ungewöhnlichkeit versprach. In Russland kam 2008 der Journalismus hinzu. Weltenbummeln und schreiben – perfekt. Zuerst bei einer kleinen Gazette und ab 2012 ernsthaft im Feuilleton bei russland.RU. Seit 2014 dort Chefredakteur.