Premier Liga: Zenit-Trainer Spalletti wurde für ein Spiel gesperrt

Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.
image_pdfimage_print

Der russische Fußballverband (RFU) veröffentlichte heute auf seiner offiziellen Website, dass der Verband eine Spielsperre von einem Spiel gegen Luciano Spalletti, Cheftrainer von Zenit St. Petersburg, erlies.

Außerdem muss Spalletti eine Strafe in Höhe von 30.000 Rubel (rund 680,- €) bezahlen. Der Grund dafür war, wiederholtes Verlassen der Trainer-Zone am Spielfeldrand, ohne Genehmigung des Schiedsrichters, im Spiel der 16. Runde der Premier Liga gegen Spartak Moskau (2:4).

Für das gleiche Vergehen wurde auch der Cheftrainer von Spartak, Valeri Karpin, bestraft. Im Gegensatz zu Spalletti muss er aber nur 30.000 Rubel bezahlen, ohne zusätzliche Spielsperre.