„Petrowski Arsenal“ – von der Waffenfabrik zur Erholungszone

Foto: Eugen von Arb/SPZFoto: Eugen von Arb/SPZ
image_pdfimage_print

Wer Lust auf Abwechslung hat und ein bisschen aus Petersburg herauskommen möchte, braucht nicht weit zu suchen. Die nördlich gelegene Stadt Sestrorezk ist nicht nur Badeort für viele Petersburger, sondern bietet seit 2014 eine neue Erholungs- und Freizeit-Zone für jedermann: das „Petrowski Arsenal“ auf dem Gelände einer alten Waffenfabrik.

An Sestrorezk fährt man meist vorbei – entweder weiter in den Norden oder nach Kurort ans Meer. Wer aber durchs Zentrum der kleinen karelischen Stadt fährt, merkt, an was für einen idyllischen Flecken er geraten ist. Zwar bietet Sestrorezk keine prachtvolle historische Fassade, aber viel Grün und viel Wasser und gute Luft. Es erstaunt nicht, dass Peter der Grosse hier ursprünglich einmal eine Residenz in der Art von Peterhof errichten wollte, das Projekt aber wegen des mangelnden Gefälles fallen liess.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>