Petersburger Traditionsbetrieb “Wagonmasch” bankrott

Die Petersburger Waggonfabrik “Wagonmasch” wurde nach zweijährigem Überlebenskampf liquidiert. Schon 2011 war der Traditionsbetrieb wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten unter externe Verwaltung gestellt worden. Doch die Schuldenlast von rund zwei Milliarden Rubel konnte nicht abgebaut werden.
In einem letzten Versuch wollte die Firmenleitung die Produktion in das Tramwerk verlegen, aber da dieses zur selben Firmengruppe und damit zur Konkursmasse gehörte, wurde dieser Schritt vereitelt. Das Firmengelände wurde an den Baukonzern LenSpezSmu verkauft, und der Abriss der Fabrik ist bereits im Gang.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>