Ostukraine: Frieden überhaupt gewollt? [Video]

Interview bei Russland.direkt mit dem Ostexperten und Publizisten Kai Ehlers über die Hintergründe der aktuellen Situation in der Ostukraine

Nach einer offenen und offenbar erfolglosen ukrainischen Offensive haben sich nun Politikspitzen von Ukraine, Deutschland, Frankreich und Russland ausnahmsweise wieder einmal getroffen.

Herausgekommen ist dabei jedoch nur eine Fortsetzung des vorherigen und täglich gebrochenen Waffenstillstands. Ein wirklicher Fortschritt ist das gegenüber der Zeit bis zum Sonntag nicht – eher ein Zurücksetzen auf den Status bis Samstag. Treffen will man sich irgendwann wieder, wenn verschiedene Dinge passiert sind, genau wie damals und gegenseitig schiebt man für die fehlenden Fortschritte die Schuld hin und her. Anna Gamburg von russland.TV sprach mit den bekannten Ostexperten und Publizisten Kai Ehlers über die verfahrene Lage und hinterfragt kritisch, wer überhaupt ein Interesse an einem echten Frieden hat, warum Rebellen nie eingeladen werden und wer den Hebel in der Hand hat, tatsächlich einen solchen Durchzusetzen, bevor die nächsten offenen Auseinandersetzungen kommen.

Vexierbild im Clip: Bryan Derksen, Creative Commons

Über den Autor

Anna Gamburg
1988 in Ischewsk/Russland geboren, kam Anna bereits in der Kindheit nach Deutschland. Nach dem erfolgreichen Bachelor in Media Communication and Cultural Studies in Newcastle, England vertiefte sie ihre Kenntnisse, lebte und arbeitete in Spanien, Frankreich, Hannover, Hamburg und jetzt in Berlin. Sie ist als professionelle Sprecherin tätig und moderiert bei russland.TV unser Format "Russland direkt" und davor die „Russische Top 5“.