Moskauer Metro wurde 79 Jahre alt

image_pdfimage_print

Die Moskauer Metro feierte ihren 79. Geburtstag. Am 15. Mai 1935 um 7.00 Uhr morgens fuhr die erste Metro von der Metrostation Sokolniki 11,2 km unterirdisch zur Station Park Kulturi mit einer Abzweigung Richtung Smolenskaja. Damals hatte die Metro nur 13 Stationen und 12 Zugpaare mit jeweils vier Waggons. Die langen Rolltreppen, die teilweise 20 bis 30 Meter unter die Erde führten waren schon allein ein technisches Wunderwerk. Schon auf dieser ersten Strecke beförderte die Metro damals täglich 177.000 Menschen.

Heute hat sie 194 Stationen und eine Gesamtlänge von 325 km. Bezogen auf die Anzahl der Benutzer ist sie die zweitgrößte der Welt nach Tokio. Bezogen auf die Länge und die Anzahl der Linien ist nur Shanghai größer.

Und das Netz der Moskauer Metro wird weiter ausgebaut. Im Jahr 2014 sollen noch 18 km, in 2015 30 km und insgesamt in den nächsten 5 Jahren 75 km hinzukommen. Im Durchschnitt benutzen täglich mehr als 7 Millionen Menschen die Metro und an Werktagen sind es über 9 Millionen. Bezogen auf das Passagieraufkommen ist sie die weltweit größte Metro. 12.000 Züge verkehren täglich.

Die Moskauer Metro mit ihrer noch originalen und einzigartigen Ausstattung und hervorragenden Kunstwerken des Sozialistischen Realismus hat den Ruf, die schönste der Welt zu sein. Mehr als 20 Arten von Marmor, Granit und Porphyr wurden benutzt, um die einzelnen Stationen im Zentrum der Stadt unterschiedlich zu gestalten.

Die ersten Stationen und ihre Ausstattungen wurden nach den Plänen weltberühmter Architekten, Plastiker und Künstler Wladimir Geilfreikh, Alexej Schtschusew, Iwan Formin und Alexander Deineka gebaut.

Noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden noch zwei weitere Linien begonnen und als im Herbst 1941 die Deutsche Wehrmacht vor den Toren Moskaus stand, dienten das unterirdische Metrosystem als Luftschutzbunker.

Nach dem Krieg wurde Moskaus Metro weiter vergrößert, mehrere Radial- und eine Kreislinie wurden gebaut. Diese historische RadialKreisstruktur bestimmt noch heute das Bild des Planes von Moskau. Sich vom Zentrum in die Außenbezirke verzweigend ist die Moskauer Metro das zuverlässigste und schnellste Transportmittel. Die Moskauer Metro bietet WLAN und einen besonderen Service für Rollstuhlfahrer.

Die geheime Moskauer Metro >>>

Die Moskauer Metro in Zahlen und Fakten >>>

Das Moskauer Metro-Special im russland.RU Archiv >>>