Kurznachrichten

kurznachrichten
image_pdfimage_print

Laut Interfax hat Russland zwei Interkontinentalraketen getestet. Das Atom-U-Boot «Juri Dolgoruki» habe die mit Nuklearsprengköpfen bestückbaren ballistischen Raketen vom Typ Bulawa aus dem arktischen Weißen Meer abgefeuert. Eine habe das auf dem 6000 Kilometer entfernten Versuchsgelände Kura auf der Halbinsel Kamtschatka im ostasiatischen Teil Russlands getroffen. Die zweite habe sich nach der ersten Flugphase auf Befehl selbst zerstört.

Brieftaube_mit_Brief_dick_klein_klein

Russland, nicht der OPEC angehörig, ist bereit mit den Ländern der OPEC zu sprechen. „Sollte es ein Angebot zu einem Treffen zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern geben, nehmen wir es an.“ Bei dem OPEC-Treffen in Algier soll über Lösungen zur Anhebung des niedrigen Ölpreises diskutiert werden, wobei auch ein zeitweiser Förderstopp oder eine Förderbeschränkung nicht ausgeschlossen wird.
Update: Die OPEC-Länder haben sich auf eine Begrenzung der Fördermengen geeinigt. Der Ölpreis machte darauf einen Sprung nach oben und auch die Börse reagierte mit Plus.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Die internationalen Ermittler in Nieuwegein bei Utrecht haben in ihrem Bericht zum Abschuss der MH17 festgestellt, eine Buk-Rakete habe die MH17 abgeschossen. Der Abschuss sei von einem Gebiet der Rebellen erfolgt, auf dem ukrainische Regierungstruppen, ukrainische Milizen und Rebellen kämpften. Wer zu diesem Zeitpunkt „im Besitz“ des Gebietes war, wurde ursprünglich nicht genannt – jetzt heißt es, die Rebellen hätten das Gebiet beherrscht. Die Abschussrampe sei danach nach Russland gebracht worden.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Der russische Verteidigungsminister bezweifelt die Objektivität der von der unabhängigen Untersuchungskommission gezogenen Schlüsse, teilte der Sprecher des Verteidigungsministers mit.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Laut Global Competitiveness Report 2016-2017 des Weltwirtschaftsforums hat Russland trotz Sanktionen und Wirtschaftskrise sich um zwei Plätze auf Rang 43 verbessert.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

80 % der benötigten Medizintechnik werden zurzeit in Russland sehr teuer importiert. Firmen aus China planen nun Fabriken zur Herstellung von Spritzen, Kanülen und Verbandsmaterial in Russland.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Außenminister Lawrow hat seinen US-amerikanischen Kollegen Kerry telefonisch darauf aufmerksam gemacht, dass der Feld-Kommandeur der islamistischen Jebhat al-Nusra bestätigt hat, von den USA Waffen zu erhalten.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Die ehemaligen Sowjetstaaten bestätigen ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten und erwarten, dass sie die Sanktionspolitik aufgeben wird, so der Exekutivsekretär der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) Sergey Lebedev am Mittwoch.
Die GUS-Staaten, eine regionale Organisation während des Zusammenbruchs der Sowjetunion gebildet, besteht aus neun Ländern – Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisien, Moldawien, Russland, Tadschikistan und Usbekistan. Turkmenistan und der Ukraine sind assoziierte Mitglieder.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Das Moskauer Bezirks-Militärgericht wird voraussichtlich am 3. Oktober mit dem Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Nemzow beginnen, sagt der Anwalt der Tochter Nemzows.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

Der russische Verteidigungsminister hat der Aussage des isländischen Außenministeriums, russische Bomber hätten sich gefährlich nahe einem Passagierflugzeug genähert, widersprochen. Die russischen Tupolew-160 Bomber seien mit eingeschalteten Transponder in beträchtlichem Abstand von der Passagiermaschine geflogen.

brieftaube_mit_brief_dick_klein_klein

(Hanns-Martin Wietek/russland.news)

 

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.