Kubas Parlamentschef: Fidel Castros Gesundheitszustand zufrieden stellend

Die am Montag durchgeführte Darm-Operation des kubanischen Staatschefs Fidel Castro, ist erfolgreich verlaufen. Sein Gesundheitszustand war so zufrieden stellend, dass er am Dienstag seinen engsten Mitarbeiter Anweisungen zur Verwaltung des Staates erteilen konnte.

Das erklärte Kubas Parlamentschef Ricardo Alarcon am Dienstagabend im nationalen Funk und Fernsehen.

„Fidel wird bis zum letzten, noch weit entfernten Augenblick kämpfen“, sagte Alarcon. Mit dieser Erklärung wurde ein nahezu 24 Stunden langes Schweigen der Behörden über den Gesundheitszustand Castros gebrochen.

Castro wandte sich vor der Operation in einem Appell an die Mitbürger und teilte mit, dass die Vollmachten des Ersten Sekretärs des ZK der KP sowie des Vorsitzenden des Staatsrates und des Oberbefehlshabers an seinen Bruder Raul übertragen werden.

Der 75jährige Raul Castro ist laut Verfassung Fidels offizieller Nachfolger in den wichtigsten Staatsämtern.