Kaliningrad will kein Schweinefleisch aus dem Mutterland

image_pdfimage_print

Die Regierung des Kaliningrader Gebietes richtet ein Gesuch an den Vizepremier der russischen Regierung Arkadi Dvorkowitsch, Lieferungen von Schweinefleisch aus dem russischen Mutterland nach Kaliningrad zu verbieten.

Hintergrund ist das schon seit langem durch die Europäische Union verhängte Verbot des Imports von Schweinefleisch aus Russland nach Europa. Grund hierfür ist die instabile Seuchensituation in Russland – so die Einschätzung der Europäischen Union. Und auf der Grundlage dieser Einschätzung bittet nun die Kaliningrader Regierung, keine weiteren Schweinefleischlieferungen aus dem russischen Mutterland nach Kaliningrad mehr durchzuführen, da Kaliningrad zum jetzigen Zeitpunkt völlig seuchenfrei ist.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>