Investor will neue Obstplantage im Gussew anlegen

image_pdfimage_print

Ein Investor aus Kabardino-Balkarii will eine neue Apfelplantage im Kreis Gussew anlegen. Die landwirtschaftliche Firma „Tabuchowa“ plant auf 500 Hektar aktiv zu werden.

Die ersten 50 Hektar will der Investor bereits im Jahre 2015 aktivieren. Am Donnerstag hat er sein Investitionsprojekt während einer Sitzung des Gouverneurs diesem vorgestellt.

Nach den Vorstellungen des Investors will er auf den 500 Hektar mehrere Plantagen anlegen und industriellen Obstanbau betreiben. Die ersten Ergebnisse können schon in zwei Jahren vorgezeigt werden – so der Investor. Um die ersten 50 Hektar zu aktivieren ist eine Investition von 38 Mio. Rubel erforderlich. Es ist bekannt, dass der Investor bereits in Kabardino-Balkarii große Projekte entwickelt und es besteht die Hoffnung, dass Kaliningrad von seinen dortigen Erfahrungen in kürzester Zeit profitieren kann.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>