Föderale Fördergelder wieder in Negativstatistik

image_pdfimage_print

Die Nichtauslastung föderaler Fördergelder für die verschiedensten Projekte im Kaliningrader Gebiet ist nun schon ein Dauerthema. Leider anscheinend nur in den Massenmedien und weniger bei den zuständigen Regierungsverantwortlichen.

Dabei gibt es Aufgaben von durchaus großem Interesse, die mit den Fördergeldern dringend realisiert werden sollten. So hat der Kaliningrader Zoo die bewilligten Fördermittel nur zu 7,2 Prozent ausgelastet, das Programm für die Umsiedlung von Bewohnern aus baufälligen Gebäuden ist mit 9,5 Prozent ausgelastet worden und der Umbau von öffentlichen Plätzen und Einrichtungen für die Bedürfnisse von Invaliden und Schwerbeschädigten nur zu 10,2 Prozent.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>