Der lange Weg nach Russland

image_pdfimage_print

russland.RU`s Literaturpapst im Interview bei der Stimme Russlands:

Unruhige Zeiten, weite Wege, an deren Ende endlich Russland stand. Endlich Zeit für die russische Literatur!

Viele Anläufe hat Hanns-Martin Wietek genommen, um nach Russland zu kommen. Die erste Annäherung erfolgte über die Literatur, die ihn bis heute fesselt und über die er interessante Essays schreibt. Damit möchte er dem deutschen Leser die russische Literatur auf verständliche Weise nahebringen. Das brachte ihm bei den Mitarbeitern der Internetseite, für die er arbeitet, den Spitznamen „Literaturpapst“ ein.

Hanns-Martin lässt sich von Schwierigkeiten nicht beeindrucken und geht sehr unorthodox mit bürokratischen Hindernissen um. Anfang der 90er nutzte er das allgemeine Chaos und legte sehr freizügig die Dauer seines Visums aus. Das hat wahrscheinlich bisher noch keiner geschafft.

Das ganze Interview als Audiofile>>>

 

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.