Bank „St. Peterburg“ kauft Bank „Ewropejski“

Überraschend wurde am gestrigen Abend informiert, dass die Bank „St. Peterburg“ die Kaliningrader Regionalbank „Ewropejski“ kauft. Gerüchte über einen unmittelbar bevorstehenden Lizenzentzug  gingen dieser Information voran.

Die Bank „St. Peterburg“ plant die Übernahme des vollständigen Aktienpaketes der Bank „Ewropejski“ im Monat Januar. Durch den Aufsichtsrat der Bank „St. Peterburg“ wurde dieser Schritt bereits genehmigt. Nun steht nur noch die Genehmigungsentscheidung durch die russische Zentralbank aus, die aber in allernächster Zeit erwartet wird.

Alexander Saweljew, Mitglied des Vorstandes der Bank „St. Peterburg“ kommentierte:

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>