Aleppo: UN-Sicherheitsratssitzung beendet Hoffnungen

Foto: 
Jordi Bernabeu Farrús CC BY 2.0 via FlickrFoto: Jordi Bernabeu Farrús CC BY 2.0 via Flickr
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – Russlands Vertreter hält Wiederherstellung der Waffenruhe für „praktisch unmöglich“. De Mistura fordert wöchentliche 48-stündige Feuerpausen wie vor dem US-russischen Deal.

Die Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates am Wochenende beendete die Hoffnung darauf, dass die russische-amerikanische Vereinbarungen wiederbelebt werden könnten. Die Interessen und Ziele der beiden Großmächte laufen zu weit auseinander, sie sind nicht vereinbar. Der einzige gemeinsame Nenner, auf den sich die Vereinbarung stützte, war der Kampf gegen terroristische Gruppen. Hier tut sich die größte Kluft auf.

Im Moment sieht es nicht danach aus, dass sich Kerry und Lawrow erneut an den Verhandlungstisch setzen, um die US-russische Vereinbarung noch irgendwie zu retten.

weiter bei Telepolis >>>