… ach, mal so nebenbei bemerkt

606db505e4bd9a64d035b68615fdf151
image_pdfimage_print

Bekannter russischer Beamter mit einer interessanten Sexual-Theorie.

Genadi Onischenko war bis Ende 2013 der Chef-Hygieniker der Russischen Föderation und sorgte in dieser Zeit für eine ganze Reihe von Vorschlägen und Hinweisen für die Gesundheit der Russen. Diese lösten oftmals Heiterkeit aus und wir wissen, dass Lachen gesund erhält und eine optimistische Lebenseinstellung fördert. Nun ist er Pomoschnik (Helfer) vom Regierungschef und sorgt wohl dort mit seinen Vorschlägen für eine optimistische Lebenseinstellung und Heiterkeit.

In dieser Helfer-Eigenschaft kommentierte er den neuesten Vorschlag des russischen Industrieministeriums zu Importablösungen. Nein, es ging nicht um Maschinen oder anderes Großgerät – es geht um viel wichtigere strategische Güter, nämlich um die bekannten Lümmeltüten, gemeinhin auch als Kondome bezeichnet. Strategisch deshalb, weil, klug angewendet, diese die demographische Entwicklung Russlands erheblich beeinflussen können. In diesem konkreten Fall sollte man aber besser von „klug NICHT angewendet“ sprechen.

Er meinte, wenn man jetzt keine ausländischen Lümmeltüten mehr importiert, würde dies disziplinierend auf das Geschlechtsleben der Russen wirken und eben diese demographischen Probleme lösen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>