Wird Sachsen doch nicht russisch? [Video]

Moskau. Als unsere Julia Dudnik im Herzen von Russlands Politik vor gut einem Monat hörte, es gäbe eine Online-Petition, das Bundesland Sachsen an die Russische Föderation anzuschließen, traute sie ihre Ohren nicht.

Die Petition läuft noch und Julia hat das Thema nicht losgelassen. So kam sie auf die Idee, ganz real in Russlands Politik zu recherchieren, wie Sachsens Chancen auf so eine Aufnahme den  stünden – und kommt leider zu einem niederschmetternden Ergebnis. Aber immerhin ist sie die einzige, die jemals einen wichtigen russischen Politiker gefragt hat, was er eigentlich von der Aufnahme Sachsens halten würde – ganz im Gegensatz zu den bisherigen Kuriositätenartikeln zu diesem Thema.

Mehr Moskau.life mit Julia Dudnik unter http://www.moskau.life

Über den Autor

Julia Dudnik
Ich wohne in Moskau, bin Bachelor für Auswärtige Politik an der Lomonossow-Universität und mache im gleichen Fach aktuell meinen Master auf der MGIMO. Für russland.TV berichte ich vor allem Politisches – das ist genau mein Ding und ich habe während meinem Studium mit meiner journalistischen Arbeit angefangen. Besonders interessieren mich die deutsch-russischen Beziehungen, denn Deutschland war schon immer ein Land, das mich besonders fasziniert hat. Zu dem und anderen aktuellen News-Themen bin ich in Moskau für Euch unterwegs – auch aus Berlin und Sotschi habe ich schon für russland.TV berichtet. Und ich werde noch viel für russland.TV unterwegs sein. Meine regelmäßige News-Sendereihe heißt Russland.direct und gibt es bei russland.TV jeden Sonntag, oft auch mit kompetenten deutschen Russland- oder auch russischen Deutschlandexperten oder Politikern zu Gast. Früher habe ich aus Moskau die Hauptstadtreihe Moskau.life gemacht.