Wegen Besetzung der Krim: Holland boykottiert WM in Russland

Foto: DanielReche CC0 Creative Commons via Pixabay

Amsterdam (dpo) – Das ist wahre Größe! Die niederländische Nationalmannschaft hat gestern Abend überraschend angekündigt, die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland als Zeichen gegen die widerrechtliche Annexion der Halbinsel Krim zu boykottieren.

Die Elftal intensiviert damit ihre Proteste, die sie bereits durch konsequente Arbeitsverweigerung in den Partien gegen Bulgarien (0:2) und Frankreich (0:1, 0:4) zum Ausdruck gebracht hatte.

Dass sie durch einen Boykott des Turniers alle Chancen auf den Weltmeistertitel verwirken, spielt für die niederländischen Profis keine Rolle. „Sport und Politik lassen sich nicht trennen, auch wenn sich das heutzutage viele wünschen“, erklärt Mannschaftskapitän Arjen Robben nach dem letzten Qualifikationsspiel gegen Schweden, das seine Elf souverän mit 2:0 gewann.

weiter beim „Der Postillon“ >>>