Vorsitzende des Föderationsrates traf sich mit Präsidenten von Kenia

1280px-Kenyan_soilders_marching
image_pdfimage_print

Kenia unterstützt die russischen Bemühungen zur Schaffung einer breiten Koalition zum Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Dies erklärte der Präsident Kenias zu Beginn des Besuches von Walentina Matwijenko.

Der kenianische Präsident bat Frau Matwijenko dem russischen Präsidenten Putin seine Dankbarkeit für den Kampf gegen den internationalen Terrorismus zu überbringen.

Auch Kenia beobachtet eine zunehmende Aktivität der somalischen Terroristen. Diese sind zwar nicht so bekannt wie der Islamische Staat, nur im regionalen Raum nicht weniger gefährlich – so Matwijenko vor Journalisten. Man kann davon ausgehen, dass auch diese Terrororganisation internationale Kontakte mit anderen Terrororganisationen im breiten Rahmen pflegt.

Die große Aktivität von Terroristen in Kenia hängt mit der hohen Zahl von Ausländern im Lande zusammen. Gegen diese richten sich die Terrorakte in der Hauptstadt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>