Vertrauen der russischen Bevölkerung in die Polizei laut Umfrage gestiegen

Einer Umfrage des Moskauer Meinungsforschungsinstituts “Levada-Zentr” haben die Russinnen und Russen heute deutlich mehr Vertrauen in die Polizei und ihre Arbeit. Experten bezweifeln jedoch, dass sich diese wirklich positiv verändert hat.

Wie der Kommersant schreibt, haben sich vier Jahre nach der Polizeireform 6,2 Prozent der Bevölkerung als “eindeutig zufrieden” und 39,7 Prozent als “eher zufrieden” bezeichnet. Eher unzufrieden sind 28,7 Prozent und unzufrieden 9,4 Prozent.

2010 hatten lediglich 4,4 Prozent die Arbeit der Polizei mit “zufriedenstellend” bewertet und 18,9 Prozent mit “eindeutig unbefriedigend”. 2010 schenkten 18,3 Prozent der Bevölkerung der Polizei kein Vertrauen, dieses Jahr hingegen nur noch 8 Prozent”. Achtung gegenüber Polizisten zeigten dieses Jahr 24 Prozent der Leute, davor waren es hingegen nur 15,4 Prozent gewesen.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>