USA und Russland: Wachsende Spannungen über Osteuropa und Syrien

Foto: commons.wikimedia/Arne Schambeck, Bundesarchiv_B_145_Bild-F073485-0011CC BY-SA 3.0Foto: commons.wikimedia/Arne Schambeck, Bundesarchiv_B_145_Bild-F073485-0011CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

[Von Bill van Auken] – Die Nato-Verteidigungsminister sind am Mittwoch in Brüssel zu einem zweitägigen Treffen zusammengekommen, um die Umsetzung ihrer Pläne zu diskutieren, Truppen an der russischen Grenze zu stationieren. Zirka 4.000 Soldaten, unterteilt in vier Kampfeinheiten, sollen in unmittelbarer Nähe zu Russland aufgestellt werden.

Diese Frontstreitkräfte sollen von einer 40.000 Mann starken schnellen Eingreiftruppe unterstützt werden, die innerhalb weniger Tage einsatzbereit ist.

Der Plan stellt die größte militärische Eskalation in der Region seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs zwischen den USA und der ehemaligen Sowjetunion dar. Er erhöht die Gefahr einer bewaffneten Konfrontation zwischen Washington und Moskau, den beiden größten Atommächten der Welt.

weiter bei WSWS >>>