Überwachung und Zensur

[Mandy Ganske-Zapf] Russlands Internet massiv unter Druck

In Russland werden mittlerweile fast täglich neue Vorgaben zur Regulierung des Internets bekannt. Jetzt soll Schluss sein mit anonymer Nutzung von offenen WLAN-Netzen. Bei genauerem Hinsehen erweist sich das als Nebeneffekt eines viel breiteren Angriffs aufs Web – der eine bizarre Mischung aus Überwachung, Zensur und Selbstzensur offenbart.

„Nein, wir haben das noch nicht“, sagt der Mann am Tresen freundlich. „Aber wenn es kommt, wird es sicher kein Problem sein.“ Die Hysterie, die in diesen Tagen wegen einer neuen gesetzlichen Regelung zum Internet durch die sozialen Netzwerke in Russland schwappte, ließ das Personal in diesem Café zwischen Kreml und Leninbibliothek mitten in Moskau erst einmal kalt.

weiter bei telepolis >>>