Trezzinis Lockenpracht auf der Wassili-Insel ist enthüllt

image_pdfimage_print

Das Denkmal des Petersburger Städtebauers Domenica Trezzini, das im vergangenen Jahr auf der Wassili-Insel aufgestellt wurde, ist enthüllt worden. Damit hat die Stadt dem Erbauer der Peter- und Pauls-Kathedrale auf dem nach ihm benannten Platz ein würdiges Zeichen gesetzt.

Dank dem Standbild des Bildhauers Pawel Ignatiew und des Architekten Pawel Pogrjanzew hat der Trezzini-Platz neben der Blagoweschenski-Brücke ein Gesicht erhalten. Bis dahin war der Ort nicht nur ziemlich abgelegen und schlecht erreichbar, sondern auch kaum erkennbar. Der üppige Lockenschmuck des Tessiners hatte zwar bei der Planung des Monuments für Kontroversen gesorgt, blieb jedoch erhalten und “kleidet” ihn prächtig – und gibt ihm schön warm, wenn im Winter an der Newa die Bise bläst.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>