Treffen zwischen Federica Mogherini und Sergey Lavrov

Foto: Jai79 CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

Die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik und Vizepräsidentin Federica Mogherini traf am 18. Februar am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz mit dem Außenminister der Russischen Föderation, Sergey Lavrov, zusammen.

Im Rahmen der laufenden diplomatischen Bemühungen um den Konflikt in der Ukraine diskutierten Federica Mogherini und Sergey Lavrov ausführlich über die Lage im östlichen Teil des Landes. Mogherini bekräftigte die starke Unterstützung der Europäischen Union für die vollständige Umsetzung der Minsker Abkommen und unterstrich auch die Verantwortung Russlands in dieser Hinsicht und bestätigte das Engagement der Europäischen Union bei der Unterstützung und Begleitung der Arbeit des Normandie-Formats und der OSZE.

Mogherini und Lavrov sprachen auch über das iranische Atomprogramm, den Nahost-Friedensprozess und diskutierten über die Lage in Libyen und Afghanistan.

Ferner sprachen sie ausführlich über Syrien und über die Einstellung der Feindseligkeiten nach dem Treffen in Astana und die Wiederaufnahme der inner-syrischen Gespräche in Genf am 23. Februar, wie sie von dem UNO-Gesandten für Syrien Staffan Domingo de Mistura festgelegt wurden, und der kommenden Konferenz in Brüssel über die Zukunft Syriens und der Region.
(Quelle EU)