Tennis-Turnier St. Petersburg Open findet in diesem Jahr in Tel Aviv statt

Der Verwaltungsrat der International Association of Tennis Professionals (ATP) hat in seiner letzten Sitzung in Monte Carlo der Verlegung der St. Petersburg Open nach Tel Aviv gutgeheissen.

Der offizielle Grund für die Verlegung nach Tel Aviv ist für die Stadt St. Petersburg zu werben. Das Turnier wird dort zu Ehren des Präsidenten Shimon Peres “Sankt Petersburg Open President Cup” genannt.

Die Verhandlungen über die Teilnahme der Spieler im Turnier laufen und die Spieler können sich bis 40 Tage vor dem Turnier noch anmelden.
Die Verlegung gilt nur für 2014 und wurde auf Antrag des Veranstalters, der Petromir GmbH beschlossen. Mit 89% gehört die Firma Vyacheslav Ø Mikhail Mirilashvili.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>