Syrien: Kurden-Untergang mit russischer Schuld? [Audio-Podcast]

Syrien: Kurden-Untergang mit russischer Schuld? [Audio-Podcast]

Es gibt eine neue These in der deutschen Politik: Die Opfer der von einem türkischen Angriff stark bedrängten Kurden würden unter anderem auf das Konto Russlands gehen, da sich die russische Armee aus dem Kurden-Kanton Afrin zurückgezogen hat.

Was geschieht aktuell in Syrien, was ist dran an der russischen Mitschuld-These, vorgebracht in einem Land, das bisher die Präsenz russischen Militärs stets kritisierte und selbst den aktuellen Angreifer mit Panzern ausrüstete? Wie wird sich Russland weiter verhalten – vor und hinter den Kulissen? Mit diesem Fragen hat sich der Leiter unserer Videoredaktion Roland Bathon in der neusten Ausgabe unseres Audio-Podcast befasst, ab sofort übrigens im Audioschnitt bearbeitet von Anna Smirnowa, die Ihr vielleicht von ihren Videos aus Sankt Petersburg kennt.

Fotos: links (c) russland.NEWS, rechts Russisches Verteidigungsministerium, Creative Commons

COMMENTS