Syrien: Erste märchenhafte Effekte der US-russischen Abmachung

Foto: commons.wikimedia GemeinfreiFoto: commons.wikimedia Gemeinfrei
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – Die Dschihadisten sind nun keine solchen mehr, sondern „normale Syrer“.

Einen wahrhaft märchenhaften Effekt haben die russisch-amerikanischen Abmachungen (Syrien: Russland und USA einigen sich auf einen Waffenruhe-Plan) bereits erzielt: Plötzlich machen auch die bösen Milizen irgendwie auf „gut“. Sehr anschaulich wird der Claim der PR-Offensive aufseiten der Dschihadisten an einem technischen Fehler in der FAZ sichtbar.

Dort war bis zum späten Montagmittag der ersten Frage eines Interviews mit der syrischen Oppositionellen Bassma Kodmani unbeabsichtigt die Wiederholung eines Satzes vorangestellt. Wie auf einer Schultafel stand da: Die meisten Nusra-Kämpfer sind normale Syrer Die meisten Nusra-Kämpfer sind normale Syrer Die meisten Nusra-Kämpfer sind normale Syrer

weiter bei Telepolis >>>