Steinmeier meldet offiziell Zweifel an Russland-Sanktionen an

Walter Steinmeier Foto: Wikipedia Kleinschmidt
image_pdfimage_print

Deutschland geht weiter auf Distanz zu den Sanktionen gegen Russland: Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier offiziell in Frage gestellt. Wer Russland in die Knie zwingen wolle, werde nicht mehr Sicherheit in Europa schaffen. Auch der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann zog die Sanktionen in Zweifel.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier stellt die Sanktionen gegen Russland in der Ukraine-Krise infrage. In einem am Freitag vorab veröffentlichten Gespräch mit dem Spiegel warnte er vor den Folgen der Strafmaßnahmen.

Auf die Frage, ob er besorgt sei, dass Russland destabilisiert werde, falls Europa die Sanktionen nicht lockere, erklärte der Minister: “Die Sorge habe ich.” Wer Russland wirtschaftlich in die Knie zwingen wolle, werde damit nicht mehr Sicherheit in Europa schaffen. “Ich kann davor nur warnen”, bekräftigte Steinmeier angesichts des zuletzt drastischen Rubel- und Ölpreisverfalls, der schwer auf der russischen Wirtschaft lastet.

weiter bei Deutsche Wirtschafts Nachrichten >>>>>>>>>>>